Band Promotion bei RTT

Einer der Künstler, die bei RTT unter Promotion-Vertrag sind, ist Neil Leyton, der Sänger und Songschreiber und Gitarrenspieler. Er wurde in Lissabon geboren, kommt aber aus Kanada. Seit den 90er Jahren hat er Bühnenerfahrung. Zwei kanadische Bands aus dem Rock und psychedelischen Bereich, haben ihn bei seiner Entwicklung unterstützt. An seiner Solokarriere arbeitet er seit 1998 und sein erstes Album hieß “Secret Avenue”. Seine Musik ist an Indie Musik angelehnt und er begab sich selbst hinein in dieses Album. Sein zweites Album wurde in England veröffentlicht. Er gründete sein eigenes Labes Fading Ways Music und arbeitete seit 2004 mit seinem englischen Geschäftspartner Ashley Eaton zusammen. Durch die spezielle Art ihrer Musik liefen sie weitestgehend unbehelligt über den Musikmarkt und genossen ihre kulturelle Freiheit. 2005 erschien das dritte Album. Es wurde gemeinsam veröffentlicht vom englischen Fading Ways Music und vom deutschen Label Extramusik.

Durch die Kooperation mit dem deutschen Label entwickelte Leyton sich auch auf dem deutschen Markt. Wie allgemein bekannt ist, haben englischsprachige Musiker auf dem deutschen Markt immer gute Chancen. Denn die Deutschen haben eine große Affinität zu englischer Musik. Leyton hatte Glück mit den Kritikern und bekam sehr positive Kritiken in Deutschland. Auch im Radio war er aktiv.

Zwischendrin arbeitete er mit eineigen Künstlern zusammen, um einige ältere Songs zu bearbeiten und zu verkaufen.

Den größten Erfolg hatte das vierte Album “Betrayal of yourself”. Leyton hat einen starken Eigensinn und setzt in seiner Musik durch, was ihm auf der Seele liegt. Er ist ein extremer und unabhängiger Denker, der mit seinem Publikum arbeitet und der sein Publikum zum Denken anregen will. Er erwartet sicher mehr als andere Musiker von seiner Musik. das ist es auch, was Leyton so extrem macht. Seine Stimme ist unverkennbar. Auch seine Jahre in Kanada beeinflussen noch immer seine Musik.

RTT organisiert seine Promotion und seine Deutschlandtour.